è  WEBSHOP    èSTART    èProduct highlights  èNews                                                                                

  

                                            

  

 

Home
Nach oben / Up

 

 

èProduktübersicht    èFototools

Foto-Zubehör
Retuschestifte, Graukeile und Messlupen finden Sie auch in unserem Webshop

KIMOTO Retuschierstifte (Make-up Pens)

                                       

Wir liefern aus Lagervorrat alle gängigen Kimoto-Super-Pake Retuschierstifte / Korrekturstifte mit Spitzenbreiten ab 0,1 mm bis 6 mm.

Kimoto Pake Super Density sind Abdeckstifte der zweiten Generation:

Die wesentlichen Unterschiede zu bestehenden Abdeckstiften sind:
- Transparenter Abdecklack, rot
- Höhere Deckung, sehr schnelle Trocknung,
- Wischfest, wasserfest
- Mechanisch regulierbarer Flüssigkeitsnachfluss
- Auch mit schwarzer Tinte für Plotterfilme lieferbar

Die roten Stifte sind speziell für Abdeckarbeiten auf Diazofilmen geeignet. Die patentierte Ventilsteuerung garantiert den nötigen Nachfluss des schnell trocknenden, wasserfesten Abdecklackes. Die spezielle, hochdichte Tinte ist auch zur Retusche auf beschichteten Filme geeignet. (Andere Tinte kann auf solchen Filmen abperlen!)

Nach dem Abdecken ist die Oberfläche des aufgetragenen Lackes sofort trocken.

Mit dem Entfernerstift können irrtümlicherweise abgedeckte Stellen wieder entfernt werden. Der Stift ist 6 mm breit.

Download Datenblatt KIMOTO Super Pake Retuschierstifte


Light-Cut Retouschierstifte

für besonders feine Retuschearbeiten auf Filmen

Lieferbar in schwarz und rot

Spitzendurchmesser 0,03 / 0,05 / 0,1 / 0,5 / 0,7 mm


Stouffer-Keile (Graustufen-Keile, Graukeile)   è nach oben

Zum korrekten Belichten von Diazofilmen benötigt man den 21-stufigen Graukeil T2115. Graukeile der Firma Stouffer haben sich im Markt etabliert. Eine regelmäßige Kontrolle der Belichtungszeiten durch Mitbelichtung dieses Fototools zeigt mögliche Veränderung der Lichtstärken durch Alterung der UV-Brenner oder der Filme rechtzeitig an und verhindert so Fehlbelichtungen mit teuren Folgen.

Der Stouffer-Keil ist zwischen Mastervorlage und dem unbelichteten Diazofilm unter einer klaren, layoutfreien Stelle des Masters zu positionieren. Die Emulsionsseite des Stouffer-Keils muss zur Emulsionsseite des Diazofilms zeigen. Die Belichtungszeit ist nach und nach so zu justieren, dass eine "klare Stufe 2 und eine leicht schattierte Stufe 3" auf dem entwickelten Diazofilm erscheint. Bei Belichtung bis zu Stufe 3 oder 4 können u.U. Unregelmäßigkeiten in der Originalvorlage wegbelichtet werden.

Wir liefern das komplette Programm an Stouffer Graukeilen

Für den Fotografiebereich:
Stouffer Reflection Step Tables:R1215, R1415, R2110, R3705, R550, Farbkorrigiert R2110CLC,
Transmission Step Tables: TP35-21, TP120-21, TP4*5-21, TP120-31, TP4*5-31, TP4*5-41

Für allgemeine Anwendungen:
Transmission Step Wedges: T1015, T2115, T3110, T4105, T4110, T5100

Alle Graukeile können in den Versionen Standard und kalibriert geliefert werden

Download Datenblatt Stouffer-Graukeile
 


Temperatur-Messstreifen                                  è nach oben

Das Entwicklungsgerät soll innerhalb der empfohlenen Temperatur von 60 bis 65 °C arbeiten. Zu große Hitze kann dazu führen, dass der Film an den Walzen kleben bleibt und irreversibel gestreckt wird. Andererseits kann zu geringe Wärme unvollständige Entwicklung und somit zu geringe Dichte im Bild bzw. zu hohe Dichte im Hintergrund (also Reduzierung des Kontrasts) bewirken. Temperatur-Messstreifen können verwendet werden (auf die Emulsionsseite des Diazofilms geklebt), um die genaue Temperatur auf den Entwicklerwalzen zu ermitteln.

Hydrometer / NH3-Tester / Baume-Meter

Zum Entwickeln von Diazofilmen ist grundsätzlich frische Ammoniaklösung im Bereich von 23 bis 26  Baumé zu verwenden. Ammoniaklösung kann seine Konzentration verlieren, da Ammoniakgas durch die PE-Behälter diffundiert. Ein Hydrometer (z.B. NH3-Tester, ASMETEC-Code 100783) hilft bei der Konzentrationsbestimmung.

In geringer Konzentration ist Ammoniak eine ungefährliche Substanz. Der Mensch bemerkt bereits Konzentrationen von 5 bis 10 ppm; diese Sensibilität bewirkt, dass er vor Konzentrationen über 20 ppm zurückweicht. Ammoniak-Kon­zen­trationen über 50 ppm sind die untere Grenze gesundheitlicher Gefährdung. Die meisten Entwicklungsgeräte haben einen Anschluss für Ventilation. Ein belüfteter Entwickler sollte bei ausreichender Luftzufuhr keine Quelle für unangenehmen Ammoniakgeruch sein


Messlupen                                                         è nach oben

wir liefern das komplette Programm an PEAK Lupen, Messlupen und Mikroskopen, sowie weitere Speziallupen.
Eine Übersicht unseres Lieferprogramms an Lupen, Mikroskopen und Video-Messtechnik finden Sie im Bereich OPTIK

   
 


 

MYLAR-Folien                                                 è nach oben
 

                                                           

Mylar-Folie MYF-915

Strukturierte Mylar-Folie, 100 µm dick, glasklar, extrem reißfest, als Rollenware oder Zuschnitt.

Ideal zum Einsatz als Vakuumfolie in Belichtungsgeräten

Wir liefern diese Folie auch in glatter Version, milchig-transparent

Download Datenblatt MYF-915

 

                                     


ASMETEC GmbH - Robert-Bosch-Str. 3 - 67292 Kirchheimbolanden - GERMANY - FON +49-6352-75068-0 - FAX: +49-6352-75068-29 - www.asmetec.de - info@asmetec.de

 Copyright © 2009 ASMETEC GmbH, Stand:  02. Mai 2014               Home ] Nach oben / Up ]     Impressum  imprint